VICE holt NZZ-Journalistin Vanessa Sadecky als Redaktionsleiterin und baut auch den Musik-Channel NOISEY weiter aus

Sep. 5, 2016

Seit dem 1. September leitet Vanessa Sadecky die VICE-Redaktion, nachdem sie zuletzt sowohl für die NZZ am Sonntag als auch für NZZ Campus tätig war. Davor konnte die 25-Jährige unter anderem bei der Huffington Post Deutschland und der Blick-Gruppe vielseitige Medienerfahrung sammeln.

Sie übernimmt die redaktionelle und publizistische Leitung der Schweizer VICE Redaktion und wird gemeinsam mit dem Head of Content Florian Sonderegger den weiteren Ausbau der redaktionellen Aktivitäten von VICE in der Schweiz vorantreiben.

Vanessa Sadecky: “Ich möchte mit VICE Journalismus machen, der gesellschaftliche und politische blinde Flecken beleuchtet. Er soll Tabus brechen und an Grenzen gehen. VICE Schweiz soll den Lesern das relevante Gegenstück zum grassierenden Copy-Paste-Journalismus bieten: Gut recherchierte Geschichten, die Spass machen – geschrieben von Autoren mit Mut und Persönlichkeit.”

Die Noisey-Redaktion erhält mit Julian Riegel einen erfahrenen Kenner der Musik- und Clubszene als Redaktionsleiter. Der 25-Jährige war während 5 Jahren bei 20 Minuten Tilllate tätig und hatte zuletzt beim Relaunch der Plattform eine tragende Rolle übernommen. Er ist als Redaktor schon rund um die Welt gereist und hat von Festivals wie der Miami Music Week oder dem Coachella berichtet.

Julian Riegel: “Ich freue mich darüber bei Noisey relevante Musikthemen umzusetzen und Neues auszuprobieren. Noisey wird auch in der Schweiz die erste Anlaufstelle für alle sein, die Musik und das Nachtleben schätzen.

Florian Sonderegger, Head of Content: “Vanessa und Julian werden eine wichtige Rolle dabei übernehmen, die Erfolgsgeschichte von VICE in der Schweiz weiterzuführen. In den letzten 12 Monaten haben wir den Grundstein dafür gelegt. Jetzt gilt es darauf aufzubauen und weiter an Relevanz zu gewinnen. Wir werden den internationalen Erfolgskurs von VICE hierzulande fortsetzen. Es gab nie einen besseren Zeitpunkt, um als Youth Media Brand in der Schweiz durchzustarten.”